Pfötchenbesuch - Tierisch (ent)spannend

Pfötchenbesuch - Tierisch (ent)spannend

HERZLICH WILLKOMMEN! Schön, dass Du hier bist!

Fussel und ich möchten Euch hier von unseren Erlebnissen bei unseren tiergestützten Aktivitäten & Entspannungsangeboten berichten.

Das erwartet Euch hier in den Kategorien (rechts):

- Aktuelle Angebote / Kurse:
unsere aktuellen Termine
- Tiergestützte Entspannung?!:
Hier erfahrt ihr, wer da eigentlich wen entspannt.
- Pfötchenbesuch: Fussel & ich in "tiergestützter Aktion"
- Netzwerk "Helfende Tiere":
unsere Aktivitäten als Netzwerkpartner bei www.helfende-tiere.de
- In der Schule: Über unsere Aus- / Fortbildung
- Dies und das: Lustiges, Interessantes und Schönes
- Über uns in der Presse: Schöne Presseberichte.
- Schaut mal hier... Links zu anderen schönen Seiten
- Impressum & Datenschutz

Wir freuen uns, wenn ihr ab und zu mal reinschaut!

Tierisch entspannte Grüße von Nina & Fussel

Zu Gast im Julius Club - eine tolle Fussel-Geschichte

PfötchenbesuchGeschrieben von Nina Do, August 09, 2018 22:36:23
09.08.2018:


Heute hatten Fussel und ich einen richtig tollen Nachmittag mit den Jungs und Mädels vom Julius Club im DRK-Mehrgenerationenhaus im Koopmannhof in Oerel. Wir haben davon erzählt, welche Aufgabe ein Leselernhunde-Team hat, ein Fotoshooting mit Fussel gemacht, Lesezeichen gebastelt und anhand von vorgegebenen Wörtern eine tolle Fussel-Geschichte geschrieben.

Diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Fussel ist zum Lesen aufgewacht. Während die Sonne aufging, nahm sie ein Bad. Danach fraß sie ihr Lieblingsfutter. Um frische Luft zu bekommen, fuhr sie mit Nina Fahrrad. Sie fahren an einem See vorbei. Sie kühlten sich bei den heißen Temperaturen ab und gingen im See schwimmen. Die Enten schwimmen auf dem See und Fussel guckt die ganze Zeit. Nach dem Schwimmen gingen sie auf das Gras und trocken sich. Sie schnüffelt gern. Plötzlich lief ihr ein Käfer über die Pfote. Der Käfer lief ihr über die Pfote als sie an einer Blume geschnüffelt hatte. Dann kam eine Biene und stach zu. Sie lief sehr schnell weg vor der Biene. Dadurch wurde Fussel jedoch müde. Und weil das Gras gerade so gemütlich war, legte sie sich hin und schlief sofort ein. Sie träumte davon, wie schön sie an der Blume hätte schnüffeln können. Kaum eine Wolke war zu sehen, die Sonne brannte. Plötzlich hörte Fussel etwas, ihr wurde ungemütlich und sie sprang auf. Und sag einen Ball, mit dem sie spielen wollte. Der Ball gehörte aber einem anderen Hund. Fussel lief zu ihrem Herrchen zurück, um sich Leckerlis zu holen. Währenddessen wurde ein Foto von ihr gemacht. Auf einmal fing es an zu regnen. Fussel lief schnell los. Als sie zu Hause ankam, erwartete Nina sie bereits und rubbelte sie mit einem Handtuch trocken. Da sie so durstig war, brauchte sie Wasser zum Trinken. Nun war Ausruhen angesagt. Dies fand natürlich auf dem Sofa statt. Für die volle Entspannung las Nina Fussel noch etwas vor. Dann schliefen beide ein. Und sie waren wunschlos glücklich. ♥

Ich finde, sie ist richtig klasse geworden! smiley

Überhaupt bin ich ganz begeistert davon, wie toll rücksichtsvoll die doch recht große Gruppe von 17 Kindern mit Fussel umgegangen ist. Großes Lob!

Auch an Martina für die großartige Unterstützung und Organisation.

Wir kommen gerne nochmal wieder und wünschen allen Kindern weiterhin ganz viel Freude beim Lesen!

Nina & Fussel




  • Kommentare(0)//www.pfoetchenbesuch.de/#post247